Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wsd:lesen_schreiben:theorie_schwarzschrift

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
wsd:lesen_schreiben:theorie_schwarzschrift [2021/05/10 14:17]
Christian Albrecht ↷ Links angepasst weil Seiten im Wiki verschoben wurden
wsd:lesen_schreiben:theorie_schwarzschrift [2021/06/16 16:13] (aktuell)
Rebekka Schefcik ↷ Links angepasst weil Seiten im Wiki verschoben wurden
Zeile 12: Zeile 12:
 ===== 2-Wege-Modell des Wortlesens nach Coltheart (vgl. Steinbrink 2014) ===== ===== 2-Wege-Modell des Wortlesens nach Coltheart (vgl. Steinbrink 2014) =====
  
-Zu Beginn des Leseprozesses ist die Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf die Aufnahme von auf das Lesen bezogenen Informationen relevant (vgl. Mehrkomponentenmodell des Arbeitsgedächtnisses nach [[wsd:lesen_schreiben:baddeley|Baddeley]]). Beispielsweise könnten die grundsätzliche Bereitschaft, die Befriedigung relevanter Grundbedürfnisse, die Körperspannung, die Blickrichtung und die Präsenz Indikatoren darstellen. (vgl. [[wsd:archiv:luria|Lurija]] Block I: Aufrechterhaltung von Wachheit) +Zu Beginn des Leseprozesses ist die Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf die Aufnahme von auf das Lesen bezogenen Informationen relevant (vgl. Mehrkomponentenmodell des Arbeitsgedächtnisses nach [[wsd:lesen_schreiben:baddeley|Baddeley]]). Beispielsweise könnten die grundsätzliche Bereitschaft, die Befriedigung relevanter Grundbedürfnisse, die Körperspannung, die Blickrichtung und die Präsenz Indikatoren darstellen. (vgl. [[wsd:grundlagen:luria|Lurija]] Block I: Aufrechterhaltung von Wachheit) 
  
 {{  wsd:media:dual-route-cascaded-modell.png?1000 |}} {{  wsd:media:dual-route-cascaded-modell.png?1000 |}}
Zeile 24: Zeile 24:
 \\  \\ 
 Die entsprechende Aussprache ist im phonologischen Lexikon gespeichert //(Ich weiß, aus welchen Lauten sich das Wort zusammensetzt!)// und wird über einen Abgleich mit dem Phonemsystem generiert (Ich weiß, wie ich die Laute aussprechen muss!). Die entsprechende Aussprache ist im phonologischen Lexikon gespeichert //(Ich weiß, aus welchen Lauten sich das Wort zusammensetzt!)// und wird über einen Abgleich mit dem Phonemsystem generiert (Ich weiß, wie ich die Laute aussprechen muss!).
-Die Aktivierung des phonologischen Lexikons kann auch über das semantische System erfolgen, in welchem die Bedeutung eines Wortes gespeichert ist //(Ich weiß, was das Wort bezeichnet!)//. (vgl. [[wsd:archiv:luria|Luria]] Block II - Einheit zur Informationscodierung und –speicherung.)+Die Aktivierung des phonologischen Lexikons kann auch über das semantische System erfolgen, in welchem die Bedeutung eines Wortes gespeichert ist //(Ich weiß, was das Wort bezeichnet!)//. (vgl. [[wsd:grundlagen:luria|Luria]] Block II - Einheit zur Informationscodierung und –speicherung.)
  
 {{  wsd:media:dual-route-cascaded-modell-erkl.png?1000 |}} {{  wsd:media:dual-route-cascaded-modell-erkl.png?1000 |}}
Zeile 34: Zeile 34:
 ===== 2-Wege-Modell des Schreibens nach Barry (vgl. Steinbrink 2014) ===== ===== 2-Wege-Modell des Schreibens nach Barry (vgl. Steinbrink 2014) =====
  
-Zu Beginn des Schreibprozesses ist die Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf die Aufnahme von auf das Schreiben bezogenen Informationen relevant (vgl. Mehrkomponentenmodell des Arbeitsgedächtnisses nach [[wsd:lesen_schreiben:baddeley|Baddeley]]). Beispielsweise könnten die grundsätzliche Bereitschaft, die Befriedigung relevanter Grundbedürfnisse, die Körperspannung, die Blickrichtung und die Präsenz Indikatoren darstellen. (vgl. [[wsd:archiv:luria|Lurija]] Block I: Aufrechterhaltung von Wachheit) +Zu Beginn des Schreibprozesses ist die Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf die Aufnahme von auf das Schreiben bezogenen Informationen relevant (vgl. Mehrkomponentenmodell des Arbeitsgedächtnisses nach [[wsd:lesen_schreiben:baddeley|Baddeley]]). Beispielsweise könnten die grundsätzliche Bereitschaft, die Befriedigung relevanter Grundbedürfnisse, die Körperspannung, die Blickrichtung und die Präsenz Indikatoren darstellen. (vgl. [[wsd:grundlagen:luria|Lurija]] Block I: Aufrechterhaltung von Wachheit) 
  
 {{  wsd:media:dual-route-modell.png?800 |}} {{  wsd:media:dual-route-modell.png?800 |}}
Zeile 52: Zeile 52:
    
 \\  \\ 
-Den beiden modalitätsspezifischen Kurzzeitspeichern (phonologischer Buffer und Graphembuffer) kommt eine herausragende Rolle zu, da sie Informationen aus beiden Routen erhalten können. (vgl. [[wsd:archiv:luria|Lurija]] Block II - Einheit zur Informationscodierung und –speicherung.)+Den beiden modalitätsspezifischen Kurzzeitspeichern (phonologischer Buffer und Graphembuffer) kommt eine herausragende Rolle zu, da sie Informationen aus beiden Routen erhalten können. (vgl. [[wsd:grundlagen:luria|Lurija]] Block II - Einheit zur Informationscodierung und –speicherung.)
  
 \\  \\ 
wsd/lesen_schreiben/theorie_schwarzschrift.txt · Zuletzt geändert: 2021/06/16 16:13 von Rebekka Schefcik