Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wsd:gutachten

Sonderpädagogische Gutachten

Die folgenden Umsetzungsbeispiele für sonderpädagogische Gutachten entstanden im Spiegel des Sonderpädagogischen Handlungsmodells unter Einbezug von WSD. Die Umsetzungsbeispiele dienen exemplarisch der qualitativen Analyse und Reflexion.

Hierzu können die Prüffragen zur qualitativen Analyse, die spezifischen Kriterien der Förderschwerpunkte (FS), der Qualitätsrahmen „Feststellungsverfahren“ sowie die rechtlichen Rahmenvorgaben herangezogen werden.

Sämtliche Namen in den Umsetzungsbeispielen sind anonymisiert.

Umsetzungsbeispiele für sonderpädagogische Gutachten

FS körperliche und motorische Entwicklung (KMENT)

FS geistige Entwicklung (GENT)

FS emotionale und soziale Entwicklung (ESENT)

FS Lernen (LERN)

FS Hören (HÖR)

FS Sprache (SPRA)

FS Lernen bei Blindheit und Sehbehinderung (LBS)

Prüffragen zur Qualitativen Analyse

  • Werden unterschiedliche diagnostische Quellen und Perspektiven berücksichtigt?
  • Sind die diagnostischen Daten im Spiegel der ICF geordnet?
  • Sind die diagnostischen Daten zu den mentalen Funktionen nach dem CHC-Modell geordnet?
  • Passen die gewählten diagnostischen Methoden zur diagnostischen Fragestellung?
  • Bildet sich im Vorgehen die Handlungslogik des sonderpädagogischen Handlungsmodells ab?
  • Sind die Hypothesen theoriegeleitet und wissenschaftlich fundiert?
  • Gibt es eine logische Verknüpfung der Zusammenhangs-Hypothesen mit den Zielen und Bildungsangeboten?
  • Sind die Bildungsangebote spezifisch und wissenschaftlich fundiert?

Prüffragen zur Qualitativen Analyse Verhalten

  • Werden unterschiedliche diagnostische Quellen und Perspektiven berücksichtigt?
  • Bildet sich der bio-psycho-soziale Ansatz ab (Kind-Umfeld-Analyse)?
  • Bildet sich im Vorgehen die Handlungslogik des sonderpädagogischen Handlungsmodells Verhalten ab?
  • Ist die Beschreibung des Verhaltens strukturiert und theoriegeleitet?
  • Passen die gewählten diagnostischen Methoden zum Auftrag bzw. zu den Eingangshypothesen?
  • Passen die ausgewählten Themenfelder bzw. Themen zu den erhobenen diagnostischen Daten?
  • Bilden sich mögliche Zusammenhänge der Themenfelder/Themen untereinander ab?
  • Sind die Erklär-Hypothesen theoriegeleitet und wissenschaftlich fundiert?
  • Gibt es eine logische Verknüpfung der Zusammenhangs-Hypothesen mit den Zielen und Bildungsangeboten?
  • Sind die Bildungsangebote auf allen Ebenen (präventiv, reaktiv und nachhaltig-verändernd) angelegt?
  • Sind die Bildungsangebote wissenschaftlich fundiert?
  • Entspricht die Empfehlung den spezifischen Kriterien des Bereichs Verhalten?

Qualitätsrahmen Sonderpädagogische Gutachten

Rechtliche Rahmenvorgaben

wsd/gutachten.txt · Zuletzt geändert: 2021/04/30 11:31 von 2a01:4f8:210:108a::2